Der Begriff Labrets ist hauptsächlich denjenigen Piercingträgern bekannt, die ihren Schmuck in den Ohren oder in der Lippe tragen. Jeder Piercingstecker verfügt über ein sogenanntes Labret, das an einem Ende mit einem Plättchen abschließt, wodurch es sehr angenehm zu tragen ist. Am anderen Ende können die Labrets ganz individuell gestaltet werden, nach Wunsch ganz schlicht mit einer einfachen Kugel oder einer Spitze.

Im Piercing Shop ist die Auswahl an Labrets mit aufgeschraubtem Aufsatz sehr groß, sodass auch Fans von außergewöhnlichen Aufsätzen für ihren Piercingstecker auf ihre Kosten kommen. Kugelaufsätze mit Kristallsteinen in verschiedenen Farben oder aber Motivaufsätze wie Herzen, Palmen oder Totenköpfe sorgen für neuen Schwung am Piercingschmuck. Die Labrets sind mit Innengewinde, mit Außengewinde oder auch ohne Gewinde im Shop erhältlich.

Mit Allergien vorbelasteten Personen rät man in der Regel zu Labrets aus Chirurgenstahl 316 L oder Titan Grad 23 aufgrund ihrer optimalen Oberflächeneigenschaften. Jedoch sollte man bei neu gestochenen Ohrlöchern oder Piercings in der Lippe eher mit Titanpiercings anfangen, da Titan viel leichter ist als Chirurgenstahl. Ist das Piercing abgeheilt und es sind keine Allergien in diesem Bereich bekannt, kann im Shop natürlich auch zu schwarzem oder buntem Stahl, zu einem Piercingstecker aus Horn und Knochen oder zu einem vergoldeten Stecker gegriffen werden. Bei Piercings im Mundbereich sollten schonende Kunststoff-Labrets aus PTFE verwendet werden, da diese die Zähne schützen.

Labret-Piercing
  • Material
  • Stil wählen