Halloween Kontaklinsen

Halloween
Ähnlich wie das Weihnachtsfest hat Halloween einen weniger kommerziellen Sinn, sondern blickt auf eine weit reichende Tradition aus den verschiedensten Ecken Europas zurück. Die Iren waren es, die den Trend des Gemüseschnitzens letztlich mit ihren Auswanderern in die USA brachten, wo sich der heimische Kürbis zudem noch als wesentlich attraktiver in seiner Gestaltungsfähigkeit herausstellte, als die bis dato verwendete Rübe.

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten mischten sich nun im Laufe der Jahre diverse Traditionen - Vom Erntedankfest über die so genannten Heischgänge, bei der man von Tür zu Tür ging und um Almosen bat, bis hin zum Mythos von Jack O'Lantern, dem Mann mit der Gemüselampe, der angeblich dem Teufel seine Seele für ein Bier verkaufte. Zu guter Letzt verschmolzen diverse Riten also zu einem großen Ganzen - dem uns bekannten Halloween, bei dem „Süßes oder Saures" das Motto ist!

Während sogenannte Unruhenächte und sonstige Streiche in Europa bereits altbekannt waren, griffen auch die Amerikaner auf diesen Trend zurück, um jene zu bestrafen, die den Naschkatzen nicht die Türe öffnen. Aus armen Gläubigen, die nach Brot und Segen fragen, wurden also Kinder in Hexen- und Skelettkostümen, die um Süßigkeiten bitten.

Mittlerweile geht es bei Halloween weniger um die „Trick or Treat"-Tour als solche, sondern viel mehr um das beste Kostüm. Gruselig soll es sein, möglichst originalgetreu und schockierend, am besten mit dem gewissen Etwas! Wir haben dafür den letzten Schliff, der fehlt: Kontaktlinsen!

Mithilfe diverser Motive, vom Katzenauge bis hin zum leeren Totenblick, versetzt ihr eure Umgebung in Angst und Schrecken. Da kann die Halloweenparty direkt starten, ob mit oder ohne Almosen!